EDERPLAN 2TÄGIG

 

Mit Lamas als Gepäcksträger auf einen der schönsten Aussichtsberge


 
Durch einen alpinen Urwald auf ca. 2000 m und entlang eines Bergrückens mit zauberhaften Ausblicken hinauf zum imposanten Gipfelkreuz des Ederplans.
 
Kurzbeschreibung und Charakteristik:
 

Am 1. Tag Treffpunkt um 14.00 Uhr.
 
Auffahrt mit den Autos nach Zwischenbergen.
 
Ab da geht es am Kärntner Grenzlandweg über die Ederalm, durch den Urwald am Ederplan über den Kärntner Grenzlandwanderweg(KGW) hinauf zum Ederplan Gipfelkreuz, wo wir den Sonnenuntergang erleben, um dann anschließend zum Annaschutzhaus abzusteigen, wo wir übernachten.
 
Aufstieg ca. 5 km und 600 HM.
 

Am 2. Tag geht es nochmals am KGW hinauf zum Kreuz am Ederplan, dann in Richtung Trattenbergalm retour durch den Urwald hinunter zum Zwischenbergersattel zum Ausgangspunkt
 
Ankunft je nach Dauer des Hüttenzaubers am Vortag und der Dauer des Frühstücks um ca. 14.00 Uhr beim Parkplatz Zwischenbergen.
 
Abstieg ca. 5 km und 600 HM.
 

Pfade abseits des Tourismusrummels, die Schönheiten und die Urtümlichkeiten der Natur, seit 100en von Jahren genutzte Kulturlandschaften, die es noch zu bewundern gibt, erleb- und ergehbar machen, steht im Mittelpunkt dieser Tour.
 
Eine einmalige Sache, auf Schusters Rappen und unbeschwert (das Gepäck tragen die Lamas) durch eine wilde und majestätische Bergwelt zu wandern.
 
Diese Lamatrekkingtour macht es möglich, dem Mythos Alpen abseits der Touristenströme nachzuspüren, mit alten Traditionen in Berührung zu kommen und Kontakte mit Einheimischen zu knüpfen.
 

Das Leben in dieser Region war seit jeher rau, einsam, von der Natur bedroht und für die Bewohner kärglich.
 
Auf dieser Trekkingtour begibt man sich auf die Spuren der Vergangenheit, erfährt wie die Menschen hier mit den Mächten der Natur zurechtgekommen sind.

 
Der Weg selbst weist keine Schwierigkeiten auf.
 

Damit einer tollen Lamatrekkingtour nichts im Wege steht, nachstehend noch ein paar Informationen zur Ausrüstung.
 

Ich empfehle folgende Ausrüstungsgegenstände:
 

Stabile hohe und wasserfeste Trekkingschuhe,Sonnencreme, 2x dünne Pulli, 1 Reservehose,
2 x Reservehemd-bluse, Zahnbürste, Zahnpasta, Lippenschutz, Handtuch, Wasserflasche oder Thermosflasche, Taschenmesser für Jause,
Handschuhe, Bequeme Wanderhose(keine kurze Hose – auf dieser Höhe kann es schnell kalt werden!)
Wollmütze, Anorak oder Regenponcho, Regenhose, Fotoutensilien, 1 x Reserveunterwäsche, Hut oder Schirmmütze,
2 Paar Socken, Hausschuhe, Kopfwehtabletten?
für 1 x Jause!!
Schlafsack (siehe Erklärung)
 

Erklärung: Es ist notwendig einen Hüttenschlafsack mitzunehmen.
 
Ich empfehle diverse Ausrüstungsgegenstände (Reservewäsche, Socken usw.) zuerst in Plastikbeutel (z.B. Müllsackerl) einzuwickeln und die Ausrüstung wird bei einem Regenguss nicht nass.
 

Gepäck bis ca. 13 kg/Person tragen die Lamas – weiteres Gepäck ist von den Teilnehmern selber zu tragen.
 
Wasserdichte Gepäcktaschen für die Lamas werden kostenlos zur Verfügung gestellt.
 

Die Kosten für dieses 2-tägige Erlebnis belaufen sich inclusive Führung, Lamas:
 

bei 7 Personen Euro 120.-/Person
bei 6 Personen Euro 140.–/Person
bei 5 Personen Euro 160.–/Person
bei 4 Personen Euro 190.–/Person
bei 3 Personen Euro 250.–/Person
bei 2 Personen Euro 360.–/Person
bei 1 Person Euro 700.–/Person
 

Angebot exclusive Übernachtung mit Frühstück, Abendessen, Jause und Getränke.
 
Je nach Bett oder Lager incl. Frühstück – zwischen € 35.— bis ca. € 45.—pro Person.
 
Unterkunft für Mensch und Tier auf der Hütte wird organisiert.
 

Hunde dürfen nicht in das Zimmer mitgenommen werden.
 

Weitere Infos zum Annaschutzhaus unter:
http://www.annaschutzhaus.at
 

Sollten noch Fragen offen sein, bitte einfach anrufen(0664 431 27 29), oder schicken Sie ein E-mail.

Funktionen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Print
  • PDF