MYTHOS ZAUBERBERG
Die einzigartige Bergwelt rund um Lienz
Einfache Lamatrekkingtour – mit den Lamas hinauf bis auf 2527m

Start um 10 Uhr Parkplatz Hochsteinhütte
Diese ist erreichbar über die Bannberger Mautstraße.

Die Sage vom Bösen Weibele: Einst lebte beim Tscharnig in Gaimberg ein altes, böses Weibele, dem der Ruf einer Hexe nachging. Als es starb, wollte man es nicht in geweihter Erde begraben. Einige Männer beschlossen, das Weiblein auf einen mit zwei Ochsen bespannten Wagen zu legen und es dort zu begraben, wo die Ochsen stehen bleiben.

Die Ochsen gingen zügig los, an Oberlienz vorbei, über die Glanzer Iselbrücke und über den Glanzer Berg hinauf. Ungefähr auf dem halben Weg zwischen der Talsohle und der Ortschaft Glanz mussten die Männer das erste Mal rasten, weil die Ochsen so schnell gingen.
Seitdem heißt die Stelle der “Tscharnigbichl”. Etwa eine halbe Gehstunde oberhalb der letzten Bauernhäuser mussten die Männer wegen großer Müdigkeit wieder rasten. Diese Stelle heißt seither “Rastköfele”. Die Ochsen aber zogen den Wagen ohne anzustehen beim “Gossereck” vorbei bis auf die Bergspitze, dort erst hielten sie an. An dieser Stelle begruben die Männer die Hexe. Der Berg heißt seither “Böses Weibele”.

Die Route führt entlang am Berggrat und belohnt die Teilnehmer mit einem wunderbaren Ausblick auf die Dolomiten bis weit hinein ins Südtirolerische, bis hin zu den Eisriesen der Venediger- und Glocknergruppe, dem Karnischen Kamm, sogar bis hinaus zu den Salzburger- und Zillertalerbergen.
Am Gipfel wird die Mittagspause abgehalten, bevor es dann wieder über Almwiesen und Lärchenwälder hinab zur Hochsteinhütte geht.

Die Aussicht vom Bösen Weibele auf die 3000er der Schober-, Glockner- und Venedigergruppe ist sensationell und macht Lust auf weitere Bergfahrten.

Diese Tour kann auch für weniger Trainierte ausgelegt werden.

Rückkehr zum Parkplatz ca. 17 Uhr.
Länge 12 Km, ca. 500 HM

Die Kosten für dieses Erlebnis belaufen sich inclusive Führung, Lamas

bei 7 Personen Euro 60.–/Person
bei 6 Personen Euro 65.–/Person
bei 5 Personen Euro 75.–/Person
bei 4 Personen Euro 90.–/Person
bei 3 Personen Euro 130.–/Person
bei 2 Personen Euro 180.–/Person
bei 1 Person Euro 350.–/Person

Ich empfehle folgende Ausrüstungsgegenstände:
Stabile hohe Trekkingschuhe, Wasserflasche oder Thermosflasche, Handschuhe,
Wollmütze, Regenbekleidung (oder Regenponcho), Reservewäsche, Reserveunterwäsche,
Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Taschenmesser, Fotoutensilien, Hut oder Schirmmütze,
ca. 1x Jause, kleine Snacks, der Jahreszeit angepasste Bekleidung und Vorfreude auf das “Erlebnis Natur-Tier-Mensch”.

Sollten noch Fragen offen sein, rufen Sie mich einfach an, oder schicken Sie ein E-mail.

Funktionen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Print
  • PDF